actio metus
Same as actio quod metus causa.

Ballentine's law dictionary. . 1998.

Look at other dictionaries:

  • actio quod metus causa — /aekshiyow kwod metas koza/ An action granted to one who had been compelled by unlawful force, or fear (metus causa) that was not groundless (metus probabilis or Justus) to deliver, sell, or promise a thing to another …   Black's law dictionary

  • actio quod metus causa — /aekshiyow kwod metas koza/ An action granted to one who had been compelled by unlawful force, or fear (metus causa) that was not groundless (metus probabilis or Justus) to deliver, sell, or promise a thing to another …   Black's law dictionary

  • actio quod metus causa — An action allowed by the Roman praetor whereby one might recover property with which he had parted under fear arising out of threats …   Ballentine's law dictionary

  • Liste der actiones des Römischen Privatrechts — D. 44,7,51 (Celsus libro tertio digestorum) Nihil aliud est actio quam ius quod sibi debeatur, iudicio persequendi. Die actio ist nichts anderes als das Recht, was einem geschuldet wird, gerichtlich durchzusetzen. Das Römische Recht… …   Deutsch Wikipedia

  • Stipulatio — was the basic form of contract in Roman law. It was made in the format of question and answer. The precise nature of the contract was disputed, as can be seen below.CapacityIn order to contract parties must have intellectus (understanding) and… …   Wikipedia

  • Roman Law —     Roman Law     † Catholic Encyclopedia ► Roman Law     In the following article this subject is briefly treated under the two heads of; I. Principles; II. History. Of these two divisions, I is subdivided into: A. Persons; B. Things; C. Actions …   Catholic encyclopedia

  • Gewalt — (Vis), 1) die in ihrer Überlegenheit sich geltend machende Kraft; 2) die Anstrengung dazu u. die Besiegung gegentretender Hindernisse; 3) das Vermögen einer freien Kraftäußerung in Bezug auf etwas, das derselben überliegt, mit u. ohne Befugniß;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • De lege ferenda — Traditionell werden Rechtsgrundsätze gern durch lateinische Begriffe oder Wendungen ausgedrückt. Sie sind teilweise aus der griechisch/römischen Antike überliefert, da insbesondere das deutsche Zivilrecht in wesentlichen Bereichen auf dem antiken …   Deutsch Wikipedia

  • Ex aequo et bono — Traditionell werden Rechtsgrundsätze gern durch lateinische Begriffe oder Wendungen ausgedrückt. Sie sind teilweise aus der griechisch/römischen Antike überliefert, da insbesondere das deutsche Zivilrecht in wesentlichen Bereichen auf dem antiken …   Deutsch Wikipedia

  • Liste lateinischer Rechtsbegriffe — Traditionell werden Rechtsgrundsätze gern durch lateinische Begriffe oder Wendungen ausgedrückt. Sie sind teilweise aus der griechisch/römischen Antike überliefert, da insbesondere das deutsche Zivilrecht in wesentlichen Bereichen auf dem antiken …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”